Darum lernst Du Salsa! 10 Gründe warum Du Salsa lernen solltest!

...oder solltest damit anfangen.

Bist Du gerade noch am Schauen, ob Salsa überhGründe Salsa zu lernenaupt das Richtige für Dich ist? Oder lernst Du schon eine Weile und hast gerade einen "Durchhänger", weil Du mit dem Lernen einfach nicht vorankommst? Dann findest Du hier zehn gute Gründe, Salsa zu lernen - oder auch einfach am Ball zu bleiben. Und sicherlich brauchst Du nicht alle zehn, um festzustellen: Ja, ich will! Unbedingt!!!

#1 Salsa macht Spaß... und süchtig

Normalerweise freut man sich über Dinge mit Suchtpotential nicht so - da macht man schließlich besser einen großen Bogen drum. Doch bei Salsa tut man sich und dem Körper etwas Gutes und kann tatsächlich auch einfach nicht mehr aufhören. Salsa-Musik verbreitet Lebensfreude, die unmittelbar zum Tanzen anregt. Dadurch fühlst Du Dich gut, Du kannst vom stressigen Alltag abschalten und bist auch noch in Bewegung. Wer das einmal erlebt hat und weiß, wie schnell die Lebensfreude auf alle überspringt, die mit Salsa in Kontakt kommen, den lässt der Gedanke, endlich Salsa tanzen zu lernen, bestimmt so schnell nicht los. Werde ein glücklicherer Mensch! (Doch, das geht immer!)

#2 Nette Leute kennenlernen

Du bist eher schüchtern oder hast Kontaktschwierigkeiten? Oder Du arbeitest einfach manchmal zu viel und Freunde kommen da zu kurz? Ein Salsakurs schafft da schnell Abhilfe. Gerade schüchterne Menschen lernen hier schnell ihr Ängste abzulegen - einfach, weil man ganz natürlich mit anderen durchs Tanzen in Kontakt kommt. Und daraus ergeben sich natürlich auch Gespräche und Anknüpfungspunkte - ganz unverkrampft. Wenn Du zu den ewig gestressten gehörst: Gönn' Dir zwei Stunden Salsa die Woche, das wird Dir nicht nur helfen zu entspannen, es wird auch Dein soziales Leben wieder auf Trab bringen... garantiert!

#3 Salsa ist eine Sprache, die überall gesprochen wird

Wo auch immer Du bist - mittlerweile hat Salsa weltweit eine solche Popularität, dass Du (fast) überall Gleichgesinnte finden wirst. Ob im Urlaub in einem fremden Land oder nach einem Umzug in eine neue Stadt, dieses Hobby ermöglicht es Dir, überall schnell nette Leute kennenzulernen, die Deine Sprache sprechen: Salsa-Tanz und Salsa-Musik!

#4 Salsa macht Dich fit

Salsa tanzen ist eine körperliche Aktivität, bei der man ganz schön ins Schwitzen kommen kann. Das verbrennt natürlich Kalorien - zwischen 400 und 500 kcal pro Stunde, wenn Du so richtig in Fahrt kommst. Da Du beim Tanzen automatisch auch Muskeln aufbaust, wirst Du auch schlanker. Salsa tanzen ist also wie Fitnessstudio - nur, dass es viel mehr Spaß macht!

#5 Salsa macht Dich sexy

Und das nicht bloß einfach, weil die Sinnlichkeit des Tanzes natürlich auch "abfärbt". Klar, wenn Du die Bewegungen richtig gut beherrschst, siehst Du beim Tanzen automatisch sexy aus. Vor allem aber formt das Tanzen Deinen Körper, beeinflusst Deine Haltung und Deine Art, Dich im Alltag zu bewegen. Sexy sind Menschen, die sich auf eine bestimmte Weise bewegen, die eine bestimmte Haltung haben - nicht bloß einfach eine gute Figur. All das schafft Salsa. So strahlst Du dank Deines Hobbys auch mehr Sexappeal aus, wenn Du gerade nicht tanzt!

#6 Salsa ist gut für Deine Haltung

"Sitz' doch mal gerade!" - Wer kennt diese Ermahnung nicht aus Kindertagen. Bei Salsa kommt das ganz von alleine. Denn wenn Du beim Salsa tanzen gut aussehen willst und es korrekt machen, dann wirst Du Deine Wirbelsäulen gerade halten, die Schultern zurückrecken und die Kopf gerade, also nicht nach unten gerichtet, halten. Daran wird sich Dein Körper sehr schnell gewöhnen, so dass auch Deine gesamte Körperhaltung einfach besser werden wird.

#7 Salsa gibt Dir Selbstvertrauen

Je mehr Du beim Tanzen dazu lernst, desto mehr Selbstbewusstsein wirst Du entwickeln - zunächst natürlich auf der Tanzfläche. Doch diese Erfahrungen gehen weit darüber hinaus und greifen auf andere Lebensbereiche über. Wenn Du oft das Gefühl hast, nichts so richtig zu können, wenn Du Dir oft zu wenig zutraust, wirst Du schnell merken, wie sich Deine Perspektive auch in anderen Bereich als dem Tanzen verändern wird. Garantiert!

#8 Salsa hilft bei depressiven Verstimmungen und Stress

Wenn Du häufiger in einer depressiven Stimmung bist oder einfach auch zu viel "unter Strom" stehst, dann ist Salsa eine gute Hilfe. Bewegung hilft generell dabei, Stress und negative Gefühle abzubauen. Die positiven Klänge der Salsamusik und die Lebensfreude, die von der Salsa-Community ausgeht, tut ein Übriges dazu, diesen Effekt zu verstärken.

#9 Salsa ist Top-Gesprächsstoff

Kennst Du das auch - diese Gespräche mit Leuten, die man vielleicht nicht so gut kennt, die einfach nicht in Gange kommen wollen? Mit Salsa hast Du immer ein gutes Thema bei der Hand. Gerade, wenn Dein Gegenüber sich nicht auskennt, kannst Du ihm von Deinem Lieblingshobby erzählen - ein echter Door-Opener. Ja, und wenn Dein Gesprächspartner sowieso schon infiziert ist... nimmt das Gespräch natürlich gar kein Ende mehr!

#10 Salsa ist für alle - überall

Egal, welcher Religionsgemeinschaft Du angehörst, welchem Geschlecht, welchem Alter - so lange Du nur laufen kannst, kannst Du auch Salsa lernen. Technisch ist das kein Problem - und die Community zeichnet sich durch ein hohes Maß an Toleranz und Offenheit aus.

Und? Überzeugt? Wenn Du noch mehr über den Einstieg ins Salsa tanzen wissen möchtest, lies auch gerne unseren Beitrag "6 tolle Tipps für Salsa Anfänger"!

Hast Du noch mehr Gründe, warum man unbedingt Salsa lernen sollte? Teile Deine Erfahrungen und hilf' der Community weiter - hinterlasse einfach hier einen Kommentar!

Empfehlen: Unterstütze Salsaland, indem Du diesen Beitrag teilst.

Share This