Interview mit Salsarena › SALSALAND

Interview mit SalsArena

Erzähl uns was von SalsArena - wer bist Du?

Mein Name ist Alexander Martens und bin Tanzlehrer vom Beruf. Ich bin 1990 in Hamburg geboren und tanze seit meinem 15´ten Lebensjahr. Mein Leben dreht sich komplett ums Tanzen. Entweder als Tanzlehrer in meiner eigenen Schule, der SalsArena, als Fachreferent für andere Tanzschulen, oder auf internationalen Salsa Festivals. Ich habe meine Berufung also gefunden. Abseits des Tanzens reise ich gerne und liebe es neue Menschen kennen zu lernen und einfach meinen Horizont zu erweitern.

Welche Rolle spielt Salsa in Deinem Leben?

Salsa spielt inzwischen wohl DIE zentrale Rolle in meinem Leben. Ich habe mich diesem Tanz, bzw. auch der Musik, der Kultur und deren Erhalt, Entwicklung und Weitergabe, voll gewidmet. Man kann also sagen, dass ich mit jeder Faser meines Körpers Salsero bin.

Seit wann bist Du mit Salsa in Kontakt?

Den ersten wirklichen Kontakt mit Salsa hatte ich tatsächlich erst im Januar 2013, im Rahmen meiner Ausbildung zum ADTV Tanzlehrer.

Welches ist dein Lieblings-Salsalied?

Mein Lieblings-Salsalied ist „La Muerte“ von „El Gran Combo de Puerto Rico“.

Welche Eigenschaften schätzen deine Schüler am meisten an Dir?

Die Eigenschaft, die meine Schüler an mir am meisten schätzen ist, dass ich immer fröhlich und witzig bin, aber trotzdem nie meine Professionalität dabei verliere.

Erzähl uns etwas über deine Tanzschule. Wer seid Ihr? Wie würdet Ihr Eure Tanzschule beschreiben? Warum sollte ich unbedingt bei Euch Salsa lernen (Vorteile)?

Die SalsArena ist die Tanzschule für karibische Tänze in Bremen und auch wenn wir erst seit September 2016 geöffnet haben, spricht die Resonanz die wir bisher erhalten haben, eine sehr positive Sprache. Wir verstehen uns als Salsa-Schule für Alle.

Egal ob Schüler, Student, Arbeitstätiger oder Rentner. Auch für diejenigen die aus dem Tanzen gerne mehr machen möchten, sprich Turniere tanzen, oder eine Ausbildung zum Tanzlehrer machen möchten, haben wir Möglichkeiten diese Träume zu verwirklichen. Also in der Tat eine Tanzschule für alle Geschmäcker.

Den großen Vorteil den man in der SalsArena hat wenn man anfängt ist der, dass man auf ein einzigartiges Unterrichtssystem im Bezug auf Didaktik und Methodik trifft wie es in Deutschland einmalig ist und so einfach und mit sehr viel Freude an das Tanzen herangeführt wird.

Was macht eure Tanzschule besonders?

Das Besondere bei uns ist, dass wir uns in der SalsArena als eine Familie verstehen, die SalsArena-Familie. Somit ist es einfach eine einzigartige Atmosphäre, wozu natürlich auch die wunderschöne Dachterrasse mit Blick auf die Bremer City beiträgt.

Eine weitere Besonderheit ist die Flexibilität der Kurstermine und auch die Kombi-Angebote, die sicherlich auch ein Alleinstellungsmerkmal der SalsArena sind.

Welcher Salsa-Stil wird bei Euch unterrichtet und warum?

Bei uns wird hauptsächlich Salsa L.A. getanzt, da wir in der SalsArena das Gefühl und den Style auch persönlich am authentischsten verkörpern. Darüber hinaus bietet der L.A.-Style den entspanntesten Einstieg in die Salsa Welt für das europäische Gehör.

Unterrichtet Ihr auch andere Tänze?

Neben Salsa unterrichten wir in der SalsArena auch Bachata und Kizomba, da diese Tänze auch fester Bestandteil der Szene sind und man bei uns einfach ein komplett Angebot auffinden soll. Darüber hinaus bieten wir immer mal auch Workshops an bei denen man auch mal Einblick in Cha Cha Chá und andere karibische Tänze erhalten kann.

Welchen Tipp würdest Du Salsa Anfängern geben?

Unser Tipp für Anfänger ist vor Allem, Ruhe zu bewahren! Gebt Euch und eurem Partner Zeit und genießt diese gemeinsame Zeit.

Wie können Dich Salsa interessierte Menschen am besten erreichen?

Erreichbar sind wir per E-Mail: info@salsarena.de sowie telefonisch unter 01577/4433700. Natürlich kann man sich auch auf unserer Website www.salsarena.de informieren und Kontakt aufnehmen. Auf Facebook sind wir natürlich auch vertreten: https://www.facebook.com/SalsArenaBremen