Salsaland.de interviewt für Euch mit DJ Mr. Clou. › Salsaland

Salsaland.de

INTERVIEW MIT DJ MR. CLOUD

  • Erzähl uns was von Dir. Wer bist du und was machst du?
  • Mein Name ist Uwe Fleischer und ich habe 1981 das Licht der Welt in Heltau, Rumänien erblickt. Seit meinem sechsten Lebensjahr lebe ich im Münchner Landkreis. Musik hat mich schon mein ganzes Leben begleitet, da auch meine Eltern sehr musikalisch waren.

    Mit 18 stand ich das erste Mal hinterm Mischpult, weil unser DJ ausgefallen war und so beginnt die Geschichte von DJ Mr. Clou. Ich war von dem Virus infiziert ☺
    Von da an konnte ich auf den unterschiedlichsten Events in Bayern, Deutschland und darüber hinaus mit meinem DJing überzeugen und viele Erfahrungen sammeln. Die Liebe zu Latin Rhythmen war auch von Anfang an da und ich habe in meine Sets viele karibische und lateinamerikanische Tracks eingebunden.

    2008 wollte ich dann mehr und hab eine Ausbildung zum Produzenten begonnen. Seither habe ich die Vision, Tracks zu produzieren, die auf einem elektronischen Grundgerüst basieren und durch live gespielte Instrumenten mit Latin, Afro oder Brazil Sounds gewürzt werden.

    Mit elektronischen Beats versuche ich den lateinamerikanischen Rhythmen etwas mehr Struktur und Clubcharakter zu verleihen, so dass die Tracks in einem Club genauso gut funktionieren, wie für Salsa-Liebhaber mit ihren doch komplexeren Tanzschritten. Ich will diese beiden Welten, die mich bewegen, miteinander verschmelzen und etwas ganz Neues kreieren.
    Damit hoffe ich auch Leute außerhalb der Latin-Szene damit erreichen zu können. Zudem sind die Tracks so aufgebaut und arrangiert, dass man sie ohne weiteres auch mit einer Live-Band in Kombination mit einem DJ zum Besten geben kann.

    Quasi...die Fusion von elektronischen Beats und dem Live Feeling einer Latin Band auf einer Bühne.

  • Was magst du besonders in Deutschland? Hast du eine Lieblingsstadt?
  • Definitiv München. Ich bin schon viel rum gekommen und habe einige Städte gesehen, aber die Vielfalt, die München bietet, habe ich so nirgends angetroffen. Vor allem das viele Grün hat‘s mir angetan. Ich bin gern an der frischen Luft.

  • Seit wann bist du mit Salsa in Kontakt?
  • Die Latin Rhythmen begeistern mich schon seit meiner Jugend und ich habe sie immer gern aufgelegt. Als ich 2010 anfing, in einem Steeldrum-Orchester zu musizieren und relativ schnell die Tenor-Pan, also die Melodie Stimme spielte, bin ich direkt mit den Melodien und Rhythmen der Karibik in Berührung gekommen. Drei Jahre später habe ich mich dann immer mehr für Percussion interessiert und hab zwei Jahre Unterricht in afrikanischer und brasilianischer Percussion genommen.

    Seit etwas über einem Jahr beschäftige ich mich mit lateinamerikanischer und kubanischer Percussion. Mein Cuban-Mentor bringt mir immer wieder neue Rhythmen und Techniken bei und hier kommt dann auch der Salsa ins Spiel.
    Ob auf Congas, Timbales oder die Begleitung auf Small Percussions, die Rhythmen wie Tumbao, Rumba, La Cavallo oder Mambo sitzen. Am meisten angetan hat es mir jedoch der Guaguanco und damit sind wir beim Salsa Cubana angekommen.

    Der Rhythmus und der Tanz spiegeln für mich die kubanische Lebensfreude und die Freude an der Musik wieder. Ich find auch vor allem beim Tanzen ist man etwas freier und nicht so eingeschränkt auf eine Line wie beim N.Y. oder L.A. Style.

  • Welche Rolle spielt Salsa in deinem Leben?
  • Ich würd sagen...ohne Salsa geht es nicht

    Teilweise fängt es schon am Morgen an. Nach dem Aufstehen läuft Salsa und natürlich mit Vorliebe Salsa Cubana. Das pushed mich so richtig in den Tag. Meist hilft er mir auch aus einem Tief heraus. Das kennt doch jeder mal...langer Tag...nix läuft so richtig...am Abend bist fix und fertig und fragst dich, was hab ich eigentlich heut gemacht? In solchen Momenten lass ich Yo Vengo de Cuba laufen und die gute Laune ist wieder da.

    Einen hab ich noch... bin ja auch viel nachts unterwegs in meinem Job und fahre auch immer selbst. Wenn mich dann die Müdigkeit überkommt, wird Salsa eingelegt und auf dem Sitz mitgewippt ☺ Ich ernte natürlich erstaunte Blicken von den Anderen, aber hey…ich komme ans Ziel ☺

  • Was war dein erstes Erlebnis mit Salsa?
  • Beim Auflegen hat alles angefangen mit den Latin Rhythmen und als ich dann merkte, dass es gut ankommt, hab ich den Latin Faktor natürlich erhöht 😉 Salsa Cubana oder Salsaton waren auch immer mehr mit dabei und dann kam der Tumbao auf den Congas, als ich mich dann mehr mit dem spielen der Rhythmen beschäftigte. Der Guaguanco hat es mir dann endgültig angetan.

  • Welcher Salsa Stil gefällt dir am besten und warum?
  • Ganz klar Salsa Cubana

    Ich wollte einfach den traditionellen Salsa spielen und tanzen lernen bevor ich mal nach Kuba fliege. Letztes Jahr im November war ich dort und konnte alles live vor Ort erleben. Der Spaß und die Freude an der Musik steckt in jedem Schritt und in jedem Schlag...einfach eine grandios Erfahrung.

  • Welche Tipps würdest du Salsa Anfängern geben?
  • Wenn du Salsa fühlst und Spaß an der Musik hast, kommt der Rest von ganz allein...aber wie es ja immer ist im Leben, man muss dran bleiben.

  • Mit welchen Worten würdest du jemanden, der nicht Salsa tanzt, für Salsa begeistern?
  • Ohne Worte ... mit Musik.

  • Welches ist dein Lieblings- Salsalied?
  • Das Lied ist schon etwas älter, aber mit Yo Vengo De Cuba von Fredy Clan kann man mich immer packen. Aber auch La Gozadera von Gente De Zona oder El Dinero von Timbalive sind sehr gut.

  • Wie kam es zu deiner ersten Single? Erzähl etwas darüber.
  • Kuba mit den Menschen und der Musik hat mich schon immer fasziniert und da ich mich auch mit den Rhythmen beschäftige, habe ich anfangs einen Remix machen wollen. Mit der Zeit hat sich aber alles anders entwickelt. Ich habe einige Künstler kennengelernt, die von der Idee und dem Beat begeistert waren und ihren Teil dazu beitragen wollten und so entstand Mi Habana.

    Begeistert von der Insel, den Leuten und vor allem von den Rhythmen, hab ich mir dann die kubanische Sängerin und Songwriterin Yeni Toro ins Boot geholt. Für meine erste Single hab ich mir viel Zeit gelassen, mich intensiv mit den kubanischen Rhythmen und Instrumenten auseinandergesetzt und die Percussion auch selbst eingespielt. Das Ziel war, wie oben schon erwähnt, eine Verschmelzung von elektronischen Beats und live gespielten Sounds.

    Für die Melodie und die Begleitung haben sich renommierte Künstler wie Albrecht Huber (Trompete), der deutschlandweit in mehreren Latin-Formationen zuhause ist und Luis Guillermo Del Castillo Bazoberry (Gitarre), der mit seiner Musik bereits internationale Erfolge feiern konnte, die Klinke in die Hand gegeben. Die Zusammenarbeit mit meinem Studiopartner Matthias Schaaff (SAE und Westparkstudios) führte zu einem Dance-Track mit ordentlich Ohrwurmcharakter. Auf jeden Fall bekommt ihr 100%igen Mr. Clou Sound auf die Ohren! – Rhythm is Life

    Mi Habana (feat. Yeni Toro) by DJ Mr. Clou steht in allen gängigen Portalen zum Download bereit!

  • Was können wir von dir noch erwarten?
  • Man kann gespannt sein, denn dies ist nur der Anfang. Ich arbeite momentan an einem Club Projekt bei dem es eine Fusion aus fetten Electro-Beats und Latin Parts geben wird. Der Focus liegt auf den Rhythmen und den Melodien aus der Salsa, der Rumba oder dem Mambo, die in ein treibendes House-Brett gebetet sind. Dazu kommen noch eingängige Vocals und die Tracks drücken auf den Dancefloor. In den ersten Track kann man auf Soundcloud auch schon reinhören:

    Ich bin auch grad mit einem Rapper aus Hannover am Start. Da wird es auch einige Tracks geben, bei denen wir mit deutschen Texten arbeiten werden, wobei die Basis, Club-Beats und Latin Rhythmen, die gleiche bleibt.

  • Was für Musik hörst du außer Salsa?
  • Beruflich bedingt ist mein Repertoire sehr weit gefächert. Auch privat bewege ich mich in allen Genres, aber ich komme aus dem House Bereich, der ja bekanntlich auch sehr weit gefächert ist und mittlerweile mit allen möglichen Richtungen gemischt wird. Wichtig ist nur, dass die Songs mich berühren in welche Richtung auch immer. Früher hab ich immer gesagt "spürst du's" 😂, wenn ein Song in mir etwas ausgelöst hat.

    Von House über Mainstream bis zu Musical Tracks...da bin ich relativ flexibel.

  • Was ist dein Lieblingszitat?
  • Da fallen mir so ganz spontan gleich zwei ein, die mich in meinem Schaffen prägen....

    "Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied" ist so meine Lebenseinstellung und
    "Wenn du denkst, du bist zu klein, um etwas zu bewirken, dann versuch mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist" motiviert mich immer wieder aufs Neue.

  • Welche Eigenschaften schätzen Deine Mitmenschen an dir?
  • Diese Frage sollten am besten meine Mitmenschen beantworten. Aber ich denke, sie würden sagen, das ich gut zuhören kann und immer ein Offenes Ohr habe, sehr kreativ und musikalisch bin und eine große Ausdauer habe, wenn mir etwas wichtig ist.

  • Wie kann man dich am besten erreichen?
  • Auf meiner Homepage www.dj-mrclou.de ist alles über meine Arbeit und auch meine ganzen Kontakte zu finden.
    Meine Facebook Page https://www.facebook.com/EventDJMrClou/ wird auch immer aktuell gehalten und es gibt viele Fotos und Eindrücke von den Gigs und meiner Arbeit.

    Gerne kann man mich auch per Mail music@dj-mrclou.de anschreiben oder mich direkt telefonisch unter der 0179/2069277 erreichen.

DJ MR. CLOUD

Website

www.dj-mrclou.de

Facebook

DJ Mr. Clou

Telefon

0179/2069277

E-Mail

music@dj-mrclou.de

DJ MR. CLOUD