5 unschlagbare Tipps für besseres Lady Styling › Salsaland
5-unschlagbare-tipps-fuer-besseres-lady-styling
„Mit der Zeit wird jeder besser“ – das sind die tröstenden Worte, die man als Anfänger meist eher nicht gesagt bekommen möchte. Warum? Weil das einfach noch so verdammt lange hin ist. Und man eben nichts dazu beitragen kann.
Es sind also kreative Alternativvorschläge gefragt. Gibt es denn nicht vielleicht doch irgendetwas, das man tun kann, um sich aktiv zu verbessern? Doch, klar gibt’s die.
Hier sind unsere Top 5-Tipps für Anfängerinnen, um ihr Lady Styling effizient zu verbessern.
Ganz wichtig: Nur, weil Du etwas Neues lernst – niemals die Grundlagen aus den Augen verlieren. Unsere Tipps erinnern Dich in knapper Form an einige grundlegende Dinge – und wenn Du die beherzigst, siehst Du automatisch immer gut aus!
Kennst Du auch den alten Spruch „Kinn hoch, Brust raus“? Diese alte Erziehungsmethode, die Kindern eine gute Haltung einimpfen soll, begegnet Dir jetzt ausgerechnet beim Salsa Lady Styling wieder. Naja, so ähnlich jedenfalls.

Tipp #1: Kinn recken!

Dass der Mensch das Kinn oben tragen soll, hängt auch, aber nicht nur mit einer guten Haltung zusammen. Ein anderer Grund ist: Wer das Kinn hängen lässt, wirkt traurig und schlapp – das ist unsere kulturelle Wahrnehmung. Beim Lernen neuer Tanzschritte geht das Kinn oft nach unten. Nicht immer hat das etwas mit mangelndem Selbstbewusstsein oder Traurigkeit dazu. Oftmals liegt es schlicht daran, dass man als Anfänger dazu neigt, seine Füße zu beobachten. Erinnere Dich einfach von Zeit zu Zeit daran, das Kinn oben zu halten! So wirkst Du selbstbewusst und fröhlich – und zugleich übst Du, den Partner beim Tanzen anzuschauen… so wie es sein soll.
simona-damen-tanzschuhe

Tipp #2: Schultern zurück!

Beim Salsa tanzen wird viel mit Armen und Schultern gearbeitet – für diese Bewegungen gibt Dir eine aufrechte Körperhaltung eine gute Ausgangsposition. Und aufrecht stehst Du automatisch, wenn Du die Schultern nach hinten streckst und die Brust nach vorne. Gute Tänzer halten ihre Schultern immer gerade und den Körper aufrecht, Anfänger oft nicht; wenn Du also eine Möglichkeit suchst, vom Anfängerstadium zu einem fortgeschrittenen Stadium zu kommen: Dieser Tipp bringt Dich ein großes Stück voran!

Tipp #3: Arme und Hände richtig einsetzen

Ein wichtiges Problem im Zusammenspiel zwischen den Tanzpartnern ist die Frage der Abhängigkeit – wenn man dem Tanzpartner folgt, sollte man deshalb nämlich noch lange nicht an ihm dranhängen wie ein Mehlsack. Ein gutes Indiz dafür, ob Du es richtig machst, ist, ob Du ins Stolpern kommst, wenn der Mann sich von Dir wegbewegt – dann legst Du zu viel Kraft auf ihn und bist nicht selbständig genug.
Natürlich sollte ein Tanzpaar den Eindruck vermitteln, als Einheit zu funktionieren. Diese Einheit darf aber eben nicht in eine Abhängigkeit der Dame kippen. Was nun dagegen tun?
Versuch einfach, die Arme locker zu lassen und nicht anzuspannen, und Dich mit der Hand nicht an der Schulter Deines Tanzpartners festzuklammern. Dann kannst Du überlegen, wie Du die Hand auf seiner Schulter ablegst, welche Geste oder Handhaltung Dir gefällt.
Das sind kleine Tricks, die helfen, dass man beim Tanzen einfach besser aussieht – und so schwer ist das gar nicht…

Salsa lernen in Rekordzeit

Wir zeigen Dir wie Du Salsa in Rekordzeit lernen kannst, damit Du ohne Probleme und dauerhaft interessante Menschen kennen lernen kannst. Inkl. Zufriedenheitsgarantie.

Tipp #4: Knie nicht durchdrücken

Viele Anfänger fühlen sich beim Tanzen steif – das kann auch daher kommen, dass man sich zu sehr an der Leichtigkeit misst, mit der erfahrene Tänzer sich bewegen, aber eine physische Ursache kann auch darin liegen, dass man die Knie zu stark durchdrückt.
Wenn Du sie leicht eingeknickt lässt – natürlich nicht so, dass man es sehen würde; es sollte sich einfach locker anfühlen – und den Schwerpunkt auf den Fußballen verlagerst, wird das Dein Tanzgefühl sofort leichter und flexibler. Du wirst merken, dass Du viel lockerer wirkst, und das sieht natürlich auch einfach gut aus. Zudem verlierst Du viel weniger schnell die Balance, weil lockere Knie mehr Bewegungen auffangen können. So kannst Du leichter folgen, siehst besser aus und fühlst Dich auch gleich viel besser!

Tipp #5: Bitte lächeln!

Klingt vielleicht doof – ist aber doch definitiv wichtig und wirksam! Ein Lächeln ist genau die richtige Einstellung beim Tanzen, auch und gerade, wenn mal etwas schiefgeht. Wenn Du selbst einen Fehler machst, lache über Dich selbst, sei fröhlich. Wenn Dein Tanzpartner einen Fehler macht, der ihm vielleicht sogar peinlich ist, lächle und mache deutlich:
Bitte-Lächeln
Das ist nicht schlimm, wir alle machen Fehler! Wer nicht lächelt, suggeriert: „Ich bin böse.“, „Ich bin genervt.“, „Ich langweile mich.“ oder „Ich bin besser als Du.“. Wer da also verbissen und mürrisch reagiert, macht so eventuell den Rest des Tanzes zu einem sehr unangenehmen Erlebnis – für sich selbst und für den Partner.
Tanzen sollte Spaß machen – und eine lockere, fröhliche Grundhaltung gehört zum Salsa tanzen einfach dazu. Und zu guter Letzt ist der Tanz immer ein künstlerischer Ausdruck des Körpers – und der Gesichtsausdruck ist Teil des Körpers und seines Ausdrucks. Ein sehr wichtiger sogar!
Wenn Du Dir unsicher bist, ob Du alles richtig machst und wieso diese fünf Punkte so unglaublich wichtig sind, um Dein Styling zu verbessern, stell’ Dir einfach zu jedem das Gegenteil vor. Eine Tänzerin, die mit mürrischem Gesicht, nach unten gerichteten Blick und gekrümmter Haltung steif an ihrem Tanzpartner hängt, der sie stolpernd über’s Parkett zieht. Ist das Salsa tanzen? Nicht wirklich, oder?
Das ist natürlich gnadenlos überspitzt. Aber dieses Bild hilft Dir, Dich selbst zu kontrollieren und Dich zu vergewissern, dass diese Punkt wirkliche eine Menge ausmachen auf dem Weg zum guten Lady Styling!

Salsa und Tango Tanzschuhe zu unschlagbaren Preisen.

Wie sehr hat die der Beitrag gefallen?

  • 4.5/5
  • 2 ratings
  • Du hast bereits eine Bewertung abgegeben ! =)
2 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 50% 50%

 

Salsa lernen in Rekordzeit? So klappt es!

Salsa lernen in Rekordzeit?