Salsa auf Bali | Salsaland.de › Salsaland

Salsa tanzen auf Bali? Du hast richtig gelesen! Die Insel Bali ist nicht nur das Land der graziösen Tempel-Tänzerinnen. Das neue Dorado der Surfer, Taucher und Sonnenhungrigen hat sein Angebot für Aktivurlauber in den letzten Jahren enorm erweitert.

Überall in den touristischen Zentren des Landes kannst Du also Salsa tanzen lernen.

Salsa, das sind verschiedene lateinamerikanische und karibische Big-Band-Rhythmen mit einem unverwechselbaren Groove, der Dir gnadenlos in die Beine fährt. Der dazugehörige Salsa-Tanzstil sorgt für Lebensfreude plus erotisches Prickeln.

Salsa wird überwiegend altmodisch „paarweise“ getanzt – oder als Formationstanz, in der „Rueda“. Salsa zu tanzen macht unglaublichen Spaß! Der in jeder Variante relativ einfache Grundschritt lässt sich mit etwas Übung um 1001 Figuren erweitern. Der Clou in Deinem Urlaub: Du lernst bei dieser Gelegenheit interessante, fröhliche Menschen kennen – und die Tanzstunden werden regelmäßig in eine schwungvolle Party übergehen.

Salsa-Tanz-Styles

Für den Anfänger sind Unterschiede der Styles nicht leicht zu erkennen. Letztlich zählt der Spaß-Faktor. Wer einen oder mehrere Salsa-Kurse absolviert hat, kann mit Partnern aller Stilrichtungen tanzen. Nicht alle haben den Ehrgeiz, sich selbst bei kompliziertesten Figuren zu perfektionieren. Das muss auch gar nicht sein. Doch damit Du nicht aus allen Wolken fällst, wenn Du Ankündigungen für Kurse oder Salsa-Partys liest, hier ein paar Hinweise:
Die Salsa-Tanzstyles unterscheiden sich überwiegend im Grundschritt, im Rhythmus und teilweise in den getanzten Figuren. Die Grundfigur des Cross Body Lead (oder Dile que no), eine Drehbewegung, die das Paar „öffnet“ und den Seitenwechsel ermöglicht, findet sich auch bei Chachacha oder Rumba wieder.

Die ursprünglichste Salsa-Musik und der dazugehörige Tanz stammen aus Cuba.

Hier vermischen sich europäische, afrikanische und lateinamerikanische Stilelemente in Musik und Tänzen wie Chachacha, Mambo, Son oder Salsa.

Vielfach wird in Kreisformation, aber auch paarweise getanzt. Typisch sind „verwickelte“ Figuren, kreisförmige Bewegungen um den Partner herum und – der männliche Partner übernimmt stets die Führung.
Experten unterscheiden eine ganze Reihe von weiteren Stilrichtungen, beispielsweise

New York Style
In den 1970er Jahren begann der Siegeszug des Salsa in New York. Musiker und Tänzer aus Cuba und Puerto Rico brachten ihren Stil mit ein. Beim New York Style Salsa wird eher „auf einer Linie getanzt, als dass die Partner „umeinander kreisen“. Eingebaute Solo-Tanz-Elemente, als „Shines“ bezeichnet, lassen Virtuosen Platz zur Entfaltung.

Los Angeles Style
In den 1990er Jahren erreichte der Salsa-Hype die Westküste der USA: Rhythmisch wird bei diesem Style auf „1“ getanzt. Zahlreiche Figuren, Show-Elemente und eine ausgefeilte Choreographie gehören dazu.

Cuban Style
Im Gegensatz zu den bisher genannten Stilen wird der Cuban Style eher kreisend getanzt. Viele Figuren können aber auch im einfachen Paartanz ausgeführt werden; darüber hinaus bestimmen Wickelfiguren und die dominante Führung des Mannes das Tanzbild.
Dazu kommen noch beispielsweise der Cali Colombiana Style, Mambo Style, Cumbia Style und der Kreis- oder Formationstanz Rueda de Casino, bei dem eine Gruppe den „Anweisungen“ eines Sängers folgt.

Salsa-Tanzkurse auf Bali – wo und wann?

Die Faszination lateinamerikanischer Tänze ist in Indonesien angekommen. Ob in Kuta, Seminyak, Ubud, Sanur oder Canggu: Wenn Du gern Salsa tanzt oder es lernen möchtest, hast Du hier jede Möglichkeit dazu. Zahlreiche Salsa-Tanzpartys in Hotels und Cafés sind eine gute Gelegenheit, Dich mit den Latin-Rhythmen vertraut zu machen oder Dich nach Herzenslust zu dieser mega-heißen Musik zu bewegen. Der Ablauf Deiner Salsa-Ausbildung sieht beispielsweise so aus: Du bezahlst Deine Tanz-Lektion und bist nach dem etwa einstündigen Kurs auch schon mittendrin in der Party.
Passende Events zum Üben des Gelernten? Unter anderem immer mittwochs von 20 bis 22 Uhr gibt’s in „La Finca“ nahe Canggu Life-Musik zur Salsa-Nacht.

In Seminyak solltest Du die Bahiana Salsa Bar besuchen. Die Location punktet mit leckerem balinesischem Essen und regelmäßigen Salsa-Nächten. Mehrere Lehrer zeigen Dir die Basics oder üben Figuren mit Dir. Die meisten Besucher der Salsa-Nacht sind bereits recht gute Tänzer, so dass Du schon nach kurzer Zeit einfach mit-tanzen und genießen kannst.

Salsa in Canggu

Weil Salsa & Co (Zumba, Kizomba etc.) immer beliebter werden, verändert und erweitert sich die Szene ständig. Du willst einen aktuellen Überblick? Kontaktiere den Besitzer einer Villa in Bali – er ist selbst ein leidenschaftlicher Salsa-Tänzer!

Alle angesagten Locations zum Abfeiern und Abtanzen entlang der Strände von Canggu erreichst Du als Bewohner der Villa Pecos mühelos zu Fuß. Weiter entfernt liegende Tanzkurse und Partys? Mit einem Motorroller-Verleih vor der Haustür kein Problem.

„Ernsthaftes“ Salsa-Training in einem mehrstündigen Grundkurs bietet das Canggu Studio. Ein stilvolles Studio, in dem unter anderem auch die Teilnahme an Yoga-, Jazz- oder Stretching-Kursen möglich ist.

Fazit: Die ultimative Alternative zum abendlichen Abhängen an einer Bar sind der Salsa-Tanzkurs oder die Salsa-Party. Beides wird in vielen Hotels und Bars angeboten! Hat Dich der Latin Groove erst mal infiziert, und beherrschst Du die Grund-Figuren, machst Du einfach zu Hause damit weiter. Tanzen hält fit und Salsa hilft definitiv dabei, das exotische Urlaubs-Feeling selbst in den europäischen Winter mitzunehmen!

Wie sehr hat die der Beitrag gefallen?

  • 4.5/5
  • 2 ratings
  • Du hast bereits eine Bewertung abgegeben ! =)
2 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 50% 50%

 

Salsa lernen in Rekordzeit? So klappt es!

Salsa lernen in Rekordzeit?