5 Top-Kompetenzen eines guten Tanzlehrers › Salsaland
Du hast manchmal das Gefühl, es geht einfach gar nichts voran? Du trittst ein wenig auf der Stelle? Oder Du hast schon ein ziemlich gutes Level erreicht, aber nun geht es irgendwie gerade gar nicht weiter? Dann ist es vielleicht an der Zeit, über einen Wechsel Deines Tanzlehrers nachzudenken. Wann dass der richtige Schritt ist und welche 5 Kompetenzen Dein Tanzlehrer auf jeden Fall haben sollte, erfährst Du hier.

Warum ein guter Lehrer Gold wert ist

Ja, Erfahrung ist der beste Lehrer - aber einer aus Fleisch und Blut hat auch seinen Wert! ...vorausgesetzt, er ist auch ein wirklich guter Lehrer, natürlich.
Wenn Du besser Salsa tanzen können möchtest, gibt es eine Vielzahl von Kniffen, die Dir dabei helfen – einige davon haben wir auch schon in unseren Blogbeiträgen behandelt.
Doch wenn Du eine Tanzschule besuchst, solltest Du einen guten Lehrer haben – sonst ist ein Tanzkurs am Ende nicht nur Geldverschwendung, weil Du nicht vorankommst, wie Du gerne würdest.
Im Gegenteil – bei schlechtem Unterricht verfestigen sich auch Fehler, die nicht korrigiert werden. Das ist Deinem Fortschritt sogar hinderlich.
5 Top-Kompetenzen eines guten Salsalehrers
Umgekehrt hilft Dir ein toller Lehrer ungemein, Deine Technik zu verbessern – und natürlich auch Deine Motivation zu stärken. Wie aber den richtigen Lehrer finden?

Wenn's mal einfach nicht mehr vorangeht...

Vielleicht hast Du Glück gehabt und gleich beim ersten Griff den perfekten Tanzlehrer erwischt – das gibt’s natürlich.
Oftmals ist es aber so, dass man eine Weile ganz zufrieden ist, bis sich irgendwann das dumpfe Gefühl breitmacht: Ich komme irgendwie einfach nicht mehr voran.
Das kann dann ganz schön frustrierend sein, gerade weil man nicht weiß: Liegt das jetzt an mir oder am Lehrer - oder woran?
Manchmal bringt ein Lehrerwechsel dann den entscheidenden Durchbruch. Es hilft schlussendlich ja alles nichts: Wenn einen das Salsa-Fieber erstmal gepackt hat, dann will man nur noch eines – MEHR. Und sich verbessern und die eigene Technik perfektionieren.
simona-damen-tanzschuhe

5 Schlüsselkompetenzen eines tollen Salsalehrers

Beschlossen wär’s also - ein neuer Tanzlehrer soll her. Mittlerweile ist es kein Kunststück mehr: In den allermeisten deutschen Städten hat man eine große Auswahl an Lehrern.
Doch wie die richtige Wahl treffen? Was sind die Kriterien? Hier haben wir für Dich fünf wichtige Kompetenzen zusammengestellt, die ein guter Tanzlehrer auf jeden Fall besitzen sollte:

#1 Tanzschritte beherrschen

Das klingt komisch: Natürlich muss der Tanzlehrer die Tanzschritte beherrschen, was befähigt ihn sonst zum Tanzlehrer?
Das ist aber nicht so banal, wie es klingt. Wichtig ist nicht bloß, dass der Lehrer die Schritt selbst kennt und beherrscht, also tanzen kann, er muss die einzelnen Elemente der Schritte, Technik und des passenden Stylings kennen und ständig präsent haben.

Nur so kann er sie für die Schüler in kleinere, einfacher „verdauliche“ Schritte zerlegen, sie in Beziehung zu anderen Bewegungen setzen und Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen den Schritten aufzeigen.

#2 Unterrichten können

Ein Tanzlehrer kann der beste Salsatänzer aller Zeiten sein – das bringt gar nichts, wenn er nicht unterrichten kann.

Er muss das erwünschte Ergebnis an den Schüler übermitteln, er muss also erklären, beschreiben und illustrieren können.

Natürlich muss er auch demonstrieren können, was die Schüler tun sollen und diese Tanzinfo an die Schüler weitergeben.

Salsa lernen in Rekordzeit

Wir zeigen Dir wie Du Salsa in Rekordzeit lernen kannst, damit Du ohne Probleme und dauerhaft interessante Menschen kennen lernen kannst. Inkl. Zufriedenheitsgarantie.

#3 Menschen und das Lehren lieben

Klar, keiner will einen Lehrer, der keine Lust auf Menschen hat – und womöglich schon stöhnt, wenn er die Schüler sieht. Aber das prinzipielle Wollen allein genügt noch nicht.

Ein guter Lehrer muss sich auf alle seine Schüler individuell einstellen können, deren Charaktere einschätzen können und die richtige Ansprache finden.

Und all das darf für ihn keine Last sein, sondern muss ihm wirklich Freude bereiten. Nur dann kann er wirklich allen ein guter Lehrer sein.

#4 Der richtigen Charakter haben

Zum guten Lehren gehört mehr als eine coole Atmosphäre in der Tanzschule oder im Kurs. Ein wirklich guter Lehrer kann prima konstruktive Kritik üben. Das ist zwar nicht immer toll, aber denk‘ dran: Nur so kannst Du Dich wirklich verbessern!

Natürlich ist ein guter Lehrer auch geduldig, unterstützt Dich, wie und wo er nur kann und er ist gründlich und achtet auf die Details. So kommst Du richtig gut und schnell voran!

Informiertheit gehört natürlich auch zu den Grundkompetenzen eines richtig guten Lehrers dazu. Er weiß, was wo in der Salsaszene abläuft und kennt natürlich vor allem das regionale Angebot. So kann er Dir bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Salsa Tanzschuhe für Anfänger

#5 Offen und klar über Ziele sprechen

Egal, was Du im Leben anfängst – eine klare Zieldefinition vorab muss sein, wenn die Sache Erfolg haben soll. Genauso ist es auch beim Tanzen. Ein guter Lehrer weiß das, und klärt zu Beginn des Kurses, was erreicht werden kann und soll – und was nicht.

Das verhindert Enttäuschungen, wenn auch klar gemacht wird, dass man keine Wunder erwarten kann und wo man, wenn man aktiv und engagiert dabei ist, nach dem Kurs stehen wird.

Ein guter Lehrer gibt keine unseriösen Versprechen ab – klar wird er Dich immer auch motivieren wollen, aber er wird Dir nichts versprechen, was Du nicht auch erreichen kannst.

Ein weiterer Vorteil einer Zielabsprache ist, dass Du gleich zu Beginn merkst, wenn Du vielleicht doch nicht im richtigen Kurs bist. Dann kannst Du den Lehrer ansprechen und fragen, wo Du mit Deinen Bedürfnissen am besten aufgehoben wärest.

Ausprobieren, Vergleichen, Fragen stellen

Wenn Du vorab herausbekommen willst, wie gut ein Lehrer ist, hilft es auch manchmal, einfach andere Schüler zu fragen. Aber Achtung!

Nicht immer kann man sich darauf verlassen – die Bewertungskriterien der anderen müssen nicht die richtigen und müssen nicht die Deinen sein. Also hör‘ gut hin und frag‘ doppelt nach, um herauszufinden, worauf das Urteil der anderen beruht.

Wenn Du also einen anderen, besseren Tanzlehrer suchst, um Dich tänzerisch besser entwickeln zu können, mache eine Probestunde bei verschiedenen Lehrern und achte auf diese fünf Punkte. So bekommst Du einen guten Eindruck und der Vergleich hilft Dir beim Einschätzen. Und ergänzend hörst Du Dich mal um, was die anderen so sagen. So wirst Du sicher bald den perfekten Lehrer für Dich gefunden haben.

Bedenke auch immer: Es gibt auch viele gute Lehrer. Dennoch kann es sein, dass Dir einer mehr liegt als der andere. Viel hängt an den Kompetenzen des Tanzlehrers, doch die berühmte Chemie spielt auch eine Rolle!

Du suchst ein paar einfache Tipps, wie Du Deine Tanzfähigkeiten schnell verbessern kannst? Dann lies unseren Beitrag "Wie ein Profitänzer tanzen - so wird's gemacht!".

Du hast wertvolle Tipps zu guten Salsalehrern, wie man sie erkennt und wie man sie findet? Dann hinterlass' uns hier einen Kommentar, und hilf' der Salsaland-Community mit Deinen Erfahrungen weiter!

Salsa und Tango Tanzschuhe zu unschlagbaren Preisen.

Wie sehr hat die der Beitrag gefallen?

  • 4.5/5
  • 2 ratings
  • Du hast bereits eine Bewertung abgegeben ! =)
2 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 50% 50%

 

Salsa lernen in Rekordzeit? So klappt es!

Salsa lernen in Rekordzeit?